Jump to content


Die Grundlagen der Grundlagen von World of Warplanes

Grundlagen Währungssystem XP-System Gefechtsarten Replays Nachschub

  • Please log in to reply
24 replies to this topic

Lightbaron #1 Posted 22 July 2014 - 01:59 AM

    Second Lieutenant

  • Beta Tester
  • 41 battles
  • 1,728
  • Member since:
    01-26-2012

Die Grundlagen der Grundlagen von 'World of Warplanes'

 

 

Auf der Warplanes Hauptseite gibt es einen schönen Hangarscreenshot unter dem verschiedene Sachen mehr oder weniger (wie ich finde eher weniger) ausführlich erklärt werden. Zu finden ist das ganze hier.

 

Doch was hat es eigentlich damit auf sich? Wozu braucht man Kreditpunkte, wozu Gold und was ist der Unterschied zwischen Freien XP und Flugzeuggebundenen XP?

Das und noch ein bisschen mehr werde ich versuchen im folgenden möglichst einfach zu erklären, sodass man sich als Neueinsteiger direkt im Spiel zurechtfinden kann.

 

Voraussichtliche Gliederung

Spoiler

 

 

Kreditpunkte/Credits

 

Den Anfang möchte ich mit dem Liebling eines jeden von uns machen. Dem Inhalt des Geldbeutels, solange dieser gut gefüllt ist.

Im Spiel gibt es dabei zwei Arten von Währungen. Die erste und wirklich wichtige Währung sind die Kreditpunkte (Credits). Man erhält sie durch Gefechte und je erfolgreicher man in einem Gefecht ist, desto mehr Credits erhält man für dieses. Hat man genug Credits angesammelt kann man sich davon nahezu alles im Spiel befindliche kaufen.

 

Was man sich alles für Kreditpunkte erwerben kann:

 

  1. Verbrauchsmaterialien
  2. Zubehör (Ausrüstungsgegenstände, die man ins Flugzeug einbauen kann)
  3. Flugzeuglackierung/-tarnung
  4. Flugzeugmodule (Flugwerke,Motoren, Waffen, Heckgeschütze)
  5. Bomben und Raketen
  6. Munition
  7. Flugzeuge
  8. Crew rekrutieren/umschulen

 

1. Verbrauchsmaterialien haben einen festen Preis, der abgesehen von Rabattaktionen, immer gleich bleibt.

 

2. Zubehör ist immer auf einen Flugzeugstufenbereich beschränkt und wird mit jedem Bereich teurer.

 

3.Die derzeit im Spiel befindlichen Karten sind aufgeteilt in die vier Regionen Winter, Wüste, Sommer und Meer. Derzeit hat jedes Flugzeug eine Tarnlackierung pro Region, die in der entsprechenden Region einen Tarnbonus gibt. Dieser Bonus beträgt 15% und gilt nur für das entsprechende Gebiet. Natürlich kann man auch Sommertarnung auf Meereskarten verwenden, dann jedoch erhält man den Tarnbonus nicht.

Es gibt die Möglichkeit diese Tarnugn für Credits zu kaufen oder für Gold (mehr dazu in 'Wofür man Gold verwenden kann'). Kauft man Tarnung für Credits, so erhält man diese für einen Begrenzten Zeitraum (7 Tage oder 30 Tage). Die Wochenlackierung kostet dabei je nach Flugzeugstufe zwischen 2.000 Credits und 18.000 Credits, die Monatslackierung zwischen 8.000 Credits und 72.000 Credits, entspricht also dem Preis von genau vier Wochenlackierungen und ist vollkommen ausrechend, wenn man plant das Flugzeug nach dem Erforschen des Nachfolgers wieder zu verkaufen.

Neben Tarnung gibt es noch die Möglichkeit sein Flugzeug mit Wappen und Nasenbemalungen zu verzieren. Diese haben beide keinerlei einfluss auf die Tarnwerte und dienen einzig der Dekoration. Sowohl die Nasenbemalung der Flugzeuge als auch die Wappen kosten zwischen 1.500 Credits und 15.000 Credits (7-Tage) oder zwischen 6.000 Credits und 60.000 Credits (30-Tage).

(Tarnung anhand eines Hangarscreenshots der Bf 109 B, deutscher Stufe4 Jäger)

 

Tarnung.jpg

 

4/5. Flugzeugmodule, genauso wie Bomben und Raketen haben immer eine Modulstufe angegeben, die auf ihre Leistungsfähigkeit schließen lässt und die die Creditkosten für das Modul beeinflusst. (im folgenden rot umrandet) Je höher die Modulstufe, desto teurer ist das Modul in der Regel. Jedoch spielt auch die Art des Moduls eine Rolle bei den Kosten und vor allem bei der Bewaffnung ist größer/mehr nicht immer unbedingt besser.

 

Tierstufe von Flugzeugmodulen.jpg

 

6. Munition hat je nach Sorte verschiedene Eigenschaften. Und mit der Waffenstufe steigen auch die Kosten der Munition. Derzeit gibt es ein System, bei dem man sich pro Gefecht für jede Waffe Munitionsgurte kaufen muss. Diese Gurte haben für die Länge des Gefechtes einen Vorrat, der nicht aufgebraucht wird. Stattdessen regelt ein Überhitzungssystem die Problematik Dauerfeuer.

Es gibt Munition derzeit in 7 verschiedenen Arten und 3 Kostenstufen (Standard, Panzerbrechend, Brand, Panzerbrechend-Brand,Panzerbrechend-Hartkern, Hochexplosiv, Hochexplosiv-Brand).

grün = günstig, orange = mittel, lila = teuer

 

7. Flugzeuge: Das wichtigste, was man sich von Credits kaufen kann sind jedoch die Flugzeuge, die man sich durch das Sammeln von Erfahrungspunkten erforscht hat. Zwar hat jedes Flugzeug seine eigenen Kosten und es gibt nach oben und unten Abweichungen, doch gibt es einen groben Richtwert für die Kosten eines Jägers. Schwere Jäger und Schlachtflugzeuge kosten teilweise eine größere Summe. (z.B. Stufe3 FW57 = 50.000 Credits, Stufe5 Beaufighter = 427.000 Credits oder Stufe8 IL20 = 2.710.000 Credits)

 

Stufe 1 Flugzeuge sind in ihrer Grundkonfiguration kostenfrei

Stufe 2 Jäger kosten rund 3.000 bis 4.000 Credits

Stufe 3 Jäger kosten rund        35.000 Credits

Stufe 4 Jäger kosten rund      130.000 Credits

Stufe 5 Jäger kosten rund      330.000 Credits

Stufe 6 Jäger kosten rund      900.000 Credits

Stufe 7 Jäger kosten rund   1.300.000 Credits

Stufe 8 Jäger kosten rund   2.400.000 Credits

Stufe 9 Jäger kosten rund   3.500.000 Credits

Stufe 10 Jäger kosten rund 6.000.000 Credits

 

8.Wenn man sich dann ein neues Flugzeug gekauft hat steht man vor der Qual der Wahl. Rekrutiert man eine neue Crew (Pilot und eventuell Heckschütze) oder schult man die alte Crew um?

Die Rekrutierung einer Standard-Crew ist kostenlos. Man muss also nichts für sie ausgeben, dafür sind ihre Fähigkeiten schwach und man spürt mit der dauer der Flüge deutlich, wie sich der Pilot und damit die eigene Kontrolle über das Flugzeug verbessert.

Man kann für Credits jedoch auch einen Piloten/Heckschützen mit 75% Ausbildungsstand rekrutieren. Dieser ist im Vergleich zum kostenlos erworbenen schon um einiges stärker, kostet dafür auch jeweils 40.000 Credits.

Wenn man jetzt das Vorgängermodel verkauft hat oder man seine Top-Crew im stufenhöchsten Flugzeug haben will kann man eine schon vorhandene Crew auch umschulen, anstatt eine komplett neue zu rekrutieren.

Auch hier gibt es die Möglichkeit kostenlos oder für 40.000 Credits umzuschulen. Bei Variante 1 verliert der Pilot 20% seiner Hauptfertigkeit, bei Variante 2 sind es 10%. Aufgrund der geringen benötigten Erfahrung am Anfang lohnt sich umschulen jedoch frühstens mit Erreichen von Stufe 4.

Im Leitfaden von WG gibt es den Unterpunkt Mannschaft, der im Gegensatz zur Erklärung des Hangars recht ausführlich ist und gute erklärt, welche Vorteile eine gute Mannschaft hat.

Wie man auf den Screenshots dort sehen kann ist auch die Ausbildung/Umschulung mit Gold möglich, das ist jedoch keinesfalls nötig, da auch ein 75% Pilot oder ein auf 90% umgeschulter Pilot gut mithalten können, bis sie die 100% erreichen und die benötigte Mannschaftserfahrung noch nicht sehr hoch ist.

Auch das Verlernen von Fähigkeiten, dass dem selben System folgt wie das Umschulen, ist dort erklärt.

 

 

Wofür man Kreditpunkte aufbringen muss:

 

Jedes Gefecht bringt auch Kosten mit sich, sodass man immer auf seine Kasse achten sollte. Wurde das Flugzeug beschädigt oder gar zerstört fallen Reparaturkosten an. Außerdem muss man neue Munitionsgurte kaufen sobald man mit ihnen einen Schuss abgegeben hat in einem Gefecht.

Zu diesen Kosten kommen noch Nebenkosten, die beispielsweise für Verbrauchsmaterialien anfallen, die nicht jedes Gefecht verwendet werden. Ein Erste-Hilfe-Päckchen oder ein Handfeuerlöscher bleiben einem so lange erhalten, bis sie eingesetzt wurden und werden dann nach diesem Gefecht wieder aufgefüllt.

Oder man hat Raketen und Bomben geladen und muss diese wieder aufstocken nach dem Abwurf/-schuss.

 

Außerdem gibt es noch Kreditstrafen:

 

Je, es gibt sie und nein, man muss nicht alles alleine zahlen, wenn man beispielsweise mit jemandem Kollidiert. In einem solchen Fall zahlen beide Spieler Credits, die von dem durch das rammen angerichteten Schaden abhängig sind. Die Hälfte davon geht an den jeweils anderen Spieler, der Rest wird vom System eingezogen und verschwindet.

Ebenso bei Teambeschuss. Man zahlt das doppelte dessen, was der Andere als Entschädigung erhält. Durch beschädigte Module und mit der Menge der abgezogenen Lebenspunkte eines Flugzeuges steigt die so zu zahlende Summe.

 

 

Was tun, wenn man zu wenig einnimmt?

 

Stimmt das Gewinn/Verlust Verhältnis nicht überein gibt es verschiedene Möglichkeiten zu sparen.

Die einfachste Methode dabei ist, weniger hochwertige Munition zu verwenden. Es ist keinesfalls notwendig immer den teuersten Munitionsgurt mitzunehmen. Besonders kleinkalibrige Waffen sind mit normaler Brandmunition nicht selten effektiver als mit der teureren Panzerbrechend-Brand Variante, die weniger Brandwahrscheinlichkeit hat. Genauso kann man aus der großkalibrigen 30mm Panzerbrechend-Hartkern ausbauen und stattdessen normale panzerbrechender Munition verwenden, die bei diesem Kaliber oft nur einen leicht geringeren Schaden verursacht.

 

100-/120-Oktan sowie Kerosin sind zwar schön und geben einen kleinen Schub, doch auch ohne fliegt das Flugzeug noch und das ganze sogar für 5.000 bzw. 10.000 Credits weniger.

Auch Raketen und Bomben kosten etwas und wenn man mit dem Jäger nicht geübt ist sie gegen Luftziele zu verwenden kann man sie auch ausbauen und stattdessen Credits sparen. Gegen Bodenziele sind sie zwar sehr nützlich, jedoch erhalten Jäger kaum Credits wenn sie auf Bodenziele gehen.

 

Das wichtigste jedoch ist die vergangenen Gefechte noch einmal nachträglich (am besten mit Replays [folgt]) aufzuarbeiten. Schauen, was macht das Team, bin ich in der Nähe von Verbündeten, die mir eventuell einen Verfolger abnehmen können oder fliege ich viel zu weit vom Team entfernt?

Es ist keinesfalls zwingend notwendig, dass es jedes Gefecht so eintritt, aber oft macht man mehr Credits wenn man in Teamnähe unterwegs ist, da sich die eigenen Verbündeten gerne mal auf alles stürzen, was irgendwie als roter Punkt auf der Minimap aufblinkt und dadurch die eigenen Überlebenschancen steigen.

Wichtig ist nur, vorsichtig zu sein und nicht aus Gier versehentlich mit einem eigenen zu kollidieren, wenn man selbst seinem Verbündeten helfen möchte. Außerdem gibt es auch so manchen Spieler, dem die Übersicht fehlt und der deshalb eher auf unwichtigere Ziele geht. Dafür kann man diesen Spielern jedoch keinen wirklichen Vorwürfe machen, da es Erfahrung und Spielpraxis braucht die nötige Übersicht im dreidimensionalen Raum zu erlangen.

 

 

 

Alleine mit Credits ist es einem also möglich alle derzeit im Spiel befindlichen Elemente (ausgenommen der Premiumflugzeuge) zu erhalten. Selbst wenn man nicht zu den besten Piloten zählt kann man sich immer in sein Flugzeug setzen und auf mittleren Stufen die Credits erspielen, die man braucht um sich die teureren hochstufigen Gefechte zu finanzieren oder ein neues Flugzeug zu kaufen.

Zudem gibt es immer mal wieder Premiumflugzeuge (zu erspielen oder per Code), die ein erhöhtes Crediteinkommen ermöglichen. Aber mehr dazu im nächsten Abschnitt.

 

 

 

Updates

Spoiler

 


Edited by Lightbaron, 01 September 2014 - 12:06 AM.


Lightbaron #2 Posted 22 July 2014 - 01:59 AM

    Second Lieutenant

  • Beta Tester
  • 41 battles
  • 1,728
  • Member since:
    01-26-2012

Gold und Echtgeldangebote

 

 

Beschäftigen wir uns nun mit der zweiten Währung von World of Warplanes, dem Gold.

Im Gegensatz zu den Credits, die man für alles Nötige im Spiel verwenden kann und für gespielte Gefechte erhält ist Gold eine Ressource, die auf die Art des Spieles zurückzuführen ist.

Bei World of Warplanes handelt es sich um ein Free to Play Spiel, also ein Spiel das man spielen kann ohne in irgendeiner Form etwas zu bezahlen. Jedoch gibt es verschiedenes, das man für Echtgeld kaufen kann.

In World of Warplanes sind das Gold, Premiumspielzeit, Premiumflieger, Credits, Verbrauchsmaterialien und Zubehör. Letztere drei Dinge kann man sich Ingame erspielen, bzw. von den Ingame erspielten Credits kaufen. Ansonsten sind sie noch in Paketen im Premiumladen zu erwerben, den man über die Hauptseite erreichen kann sobald man sich angemeldet hat.

Premiumspielzeit und Premiumflieger kann man entweder im Premiumladen kaufen oder per Gold im Spiel erhalten.

 

Womit wir beim Thema wären: Dem Gold!

 

Auch Gold kann man im Premiumladen gegen Echtgeld kaufen, man muss aber nicht!

Es gibt mehr als nur die Möglichkeit es gegen Echtgeld zu erwerben. Viel mehr bietet Wargaming auch die Möglichkeit an, durch Kreativität oder Können Gold zu gewinnen.

 

Die gängigen Methoden an Gold zu kommen:

 

  1. Der Premiumladen
  2. Forenwettbewerbe
  3. Turniere
  4. (Communitytreffen)

 

 

1. Der schon angesprochene Premiumladen bietet die Möglichkeit mit verschiedenen Zahlungsarten (z.B. Überweisung, Pay-Safe-Card, PayPal) Gold zu erwerben. Die Preise für Gold liegen derzeit zwischen 2€ und 100€ und hier gilt: Je mehr Gold man auf einmal kauft, desto mehr erhält man für sein Geld.

Um die Übersicht zu behalten, was sich lohnt und was nicht hat Eisenkarl1975 eine aktuelle Berechnung im Forum gepostet. Zudem berechnet er immer die aktuellen Angebote mit und ohne Aktionsbedingungen.

Die allgemeine Berechnung kann man hier aufrufen, die Angebotsberechnungen postet Eisenkarl immer in den entsprechenden Forenthread im Diskussionsbereich des Forums.

 

2. Forenwettbewerben werden von den Community Coordinatoren (Wargaming Mitarbeiter) der verschiedenen Forensektionen oder von Community Contributoren (Spieler, die sich in der Community ausgezeichnet haben) ausgetragen.

Dazu werden sie in der Regel im deutschen Forum in der Community Area unter Deutsche Regionale Wettbewerbe ausgeschrieben und man kann sich in den entsprechenden Threads für diese anmelden.

Die Beträge dabei sind zwar in der Regel eher klein, aber mit der Zeit kommt da auch so einiges zusammen und ab und an gibt es auch Wettbewerbe, bei denen man richtig abräumen kann.

Seltener als das sind groß angelegte, Communityübergreifende Forenwettbewerbe, wie z.B. das Staffelevent, das im Frühjahr stattfand.

Diese Events sind größer angelegt und eher auf Clans zugeschnitten. Durch den mit ihnen verbundenen organisatorischen und zeitlichen Aufwand sind die Goldausschüttungen meist entsprechend höher.

Da es immer wieder Teams gibt, die nicht voll sind gibt es auch für Einzelspieler eine Chance auf sich aufmerksam zu machen indem man sich in den entsprechenden 'Suche Team' Threads vorstellt. Mit Glück wird man aufgenommen, kann teilnehmen und tolle Gewinne (Gold, Premiumspielzeit, Premiumflieger) erhalten.

 

3. Turniere werden anders als die Forenwettbewerbe vom Wargaming eSports-Team direkt ausgetragen oder von großen Clans veranstaltet und von Wargaming mit Preisgewinnen unterstützt. Diese Preisgewinne sind ebenfalls Gold/Premiumflieger/Premiumspielzeit.

Der Unterschied zu den Forenwettbewerben ist vor allem die Ebene auf der Turniere ausgetragen werden. Während Forenwettbewerbe meist auf Nationaler Ebene ablaufen und nahezu jeder Teilnehmer unabhängig von seinem spielerischen Können etwas gewinnen kann sind Turniere vor allem gegen Ende direkte Konfrontationen der besten Teams/Spieler des europäischen Servers. Meist wird der finale Tag in einem Livestream übertragen sodass jeder der möchte zusehen kann. Natürlich kann sich jedoch jeder mit einem regelkonformen Team zu einem Turnier anmelden, für ein Team aus Durchschnittsspielern stehen die Gewinnchancen jedoch nicht unbedingt sehr hoch.

Die Turnierpreise sind normalerweise wesentlich höher angesiedelt als die Preise für Forenwettbewerbe, jedoch erhalten meist nur die 8 bestplatzierten Teams Preise, während der Rest der Teams komplett leer ausgeht.

Turniere werden im Launcher angekündigt und über das World of Warplanes eSports Forum organisiert. Dort sind Anmelde-Threads, Suche Team/Spieler Threads sowie Fragemöglichkeiten gegeben.

Wichtig: Alles läuft in der Regel auf englisch ab!

 

4. (Communitytreffen)

Wargaming oder besser gesagt, die im Communitybereich tätigen Mitarbeiter, und teilweise auch Clans/Community Contributoren veranstalten Offline-Treffen, auf denen man sich mit Spielern treffen und sich unterhalten kann und das meist mit einem Rahmenprogramm versehen ist. Die Anreise muss dabei selbst organisiert werden, das Programm wird von WG/dem Veranstalter organisiert.

Zu diesen Treffen bringt WG nicht selten die beliebten Goodie Bags mit. Teilweise enthalten diese Codes, die man auf der Hauptseite einlösen kann. Wie gesagt, teilweise. Aus diesem Grund habe ich diesen Punkt auch in Klammern gesetzt. Diese Codes können ebenfalls Gold/Premiumflugzeuge/Premiumspielzeit enthalten, sollten aber keinesfalls der Grund sein zu solchen Treffen zu kommen. Vielmehr die Diskussionen mit den Spielern (sowohl über das Spiel als auch über die historischen Originale) und das organisierte Programm sollten als Highlight gesehen werden.

 

 

Nun, wo geklärt ist wie man Gold erhalten kann bleibt noch zu beantworten, was man damit machen kann.

 

  1. In Credits umwandeln
  2. Spezielle Verbrauchsgegenstände kaufen
  3. Komplexes Flugzeugzubehör ausbauen
  4. Permanente Tarnung kaufen
  5. Crew rekrutieren/umschulen; Fähigkeiten verlernen
  6. In Premiumspielzeit umwandeln
  7. 'Flugzeuggebundene Erfahrung' in 'Freie Erfahrung' umwandeln
  8. Hangarstellplätze kaufen
  9. Premiumflugzeuge kaufen

 

1. Man hat die Möglichkeit Gold zu einem festen Wechselkurs in Credits umzuwandeln. Auf diese Weise kann man sich beispielsweise die für das Nachfolgerflugzeug oder die Pilotenumschulung benötigten Credits holen ohne sie erspielen zu müssen.

Der Wechselkurs hierfür ist 1Gold = 400 Credits.

Für ein Stufe 10 Flugzeug zum Preis von 6 Millionen Credits müsste man umgerechnet 15000 Gold ausgeben, was ungefähr dem Wert der Goldaufladung für 50€ entspricht. Meiner Meinung nach keine gute Investition für Gold, da Credits jederzeit durch Spielen von Gefechten frei erhältlich sind, aber das ist letztendlich eine Entscheidung die jeder Spieler für sich selbst treffen muss.

 

2. Spezielle Verbrauchsgegenstände (Automatischer Feuerlöscher und Erste-Hilfe-Kasten) sowie die im ersten Teil des Guides als teuer gekennzeichnete Munition kann man nicht nur mit Credits, sondern auch mit Gold kaufen.

Die Preise für die Verbrauchsgegenstände sind dabei fest (jeweils 50Gold), während die Preise der Munition unterschiedlich sind und derzeit von 1Gold bis 30Gold je Gurt gehen. Der Umrechnungswert Gold/Credits ist hier ebenfalls 1Gold = 400 Credits.

Da man sich Credits jederzeit erspielen kann und Gold meiner Meinung nach eher für wichtigeres verwendet werden sollte, sehe ich auch in der Verwendung von Gold für Verbrauchsgegenstände und Munition keinen besonderen Nutzen. Jedoch gilt auch hier, dass das eine Entscheidung ist, die jeder für sich selbst treffen muss.

 

3. Wenn man ein Flugzeug verkauft kann man das Flugzeugzubehör entweder mit diesem Verkaufen (der Verkaufspreis entspricht dem halben Kaufpreis) oder man kann es ausbauen und auf anderen Flugzeugen weiterverwenden.

In diesem Zusammenhang muss gesagt werden, dass es zwei Arten des Zubehörs gibt. Das wäre zum einen das normal ausbaubare Zubehör. Dazu zählen alle Arten von Visieren, sowie Brandbekämpfungsmaßnahmen. Dieses Zubehör kann man ohne kosten aus Flugzeugen ein- und ausbauen.

Die zweite Art des Zubehörs ist das komplexe Zubehör. Der Ausbau von komplexen Zubehör kostet 10 Gold, der Einbau an sich ist auch hier kostenlos. Komplexes Zubehör ist anhand des Symbols in der linken oberen Ecke zu erkennen. Bei normal ausbaubarem Zubehör fehlt dieses.

Die, wie ich finde, erste sinnvolle Möglichkeit Gold zu nutzen, da man mit dem Verkauf von solchem Zubehör bis zu 250.000 Credits verlust machen kann (halber Verkaufspreis und zum vollen Preis wieder für den Nachfolger kaufen)

Der Umrechnungswert liegt hier zwischen 1Gold = 1.250 Credits und 1Gold = 25.000Credits, je nachdem welche Stufe das Zubehör hat, dass man ausbauen möchte.

(Bild der Zubehörauswahl der Bf 109F, deutscher Jäger der Stufe 6)

 

Zubehör.jpg

 

4. Neben der Möglichkeit der Tarnung auf Zeit gibt es auch die Möglichkeit Tarnung zu kaufen, die nicht auf einen Zeitraum beschränkt ist. Diese Tarnung kann man für Gold kaufen und sie bleibt einem erhalten.

Da man jedoch nicht jedes Flugzeug gerne fliegt und nicht jedes Flugzeug im Hangar behält sollte man sich vorher gut überlegen diese permanente Tarnung zu kaufen. Wenn man ein Flugzeug durchforscht um zum nächsten zu gelangen reicht es in der Regel Tarnung für Credits zu kaufen. Erst wenn man ein Flugzeug behalten möchte und dieses auch regelmäßig fliegt sollte man sich überlegen ob man die permanente Tarnung kaufen möchte. Für alles andere ist Credittarnung mehr als ausreichend. Zudem kann man warten bis die Tarnung im Spiel rabattiert wird, was in regelmäßigen Abständen der Fall ist. So kann man bis zu 50% an Gold sparen.

Wenn man von dem Standardumrechnungswert 1Gold = 400 Credits ausgeht, so entspricht der Goldwert von permanenter Tarnung dem Creditwert der 30-Tage-Tarnung. Der selbe Gold/Credit Wert gilt auch für Wappen und Nasenbemalungen, wobei man hier noch darauf achten sollte, ob sie einem in Kombination mit den Lackierungen gefällt, bevor man sich dazu entscheidet sie dauerhaft zu kaufen.

 

5. Die Mannschaftstumschulung/-rekrutierung für Gold ermöglicht es einem direkt die vom System her beste Kontrolle über das Flugzeug zu haben, die nur noch durch das Erlernen von Pilotenskills und dem Ausweiten der eigenen Fertigkeiten verbessert werden kann.

Da das Erreichen/wieder Erreichen der 100% in der Regel nicht sehr viele Gefechte benötigt, ist die Umschulung für Gold meist nicht ratsam. Erst recht nicht, da es sehr häufig im Spiel Boni auf die Besatzungsausbildung gibt, die deren Ausbildung beschleunigt.

Zudem gibt es jedoch noch die Möglichkeit den Piloten seine Fähigkeiten verlernen zu lassen um beispielsweise neu ins Spiel eingeführte Skills erlernen zu lassen oder Fehler in der Skillverteilung zu beheben. Im Gegensatz zu einem Piloten, der neu rekrutiert wurde oder nur die Hauptfertigkeit wieder auf 100% bringen muss reden wir bei dem Verlernen von Pilotenskills mit Credits auf 80% oder 90% von wesentlich größeren Summen, da hier die Gesamt-XP zählen. Ob man den XP-Verlust in Kauf nimmt oder lieber mit Gold darauf Verzichtet ist jedoch auch hier wieder eine Sache, die jeder für sich selbst entscheiden muss.

 

Als Übersicht:

  • Grundausbildung →      100.000 XP
  • Erster Skill           →      200.000 XP
  • Zweiter Skill         →      400.000 XP
  • Dritter Skill           →      800.000 XP
  • Vierter Skill          →   1.600.000 XP
  • Fünfter Skill         →   3.200.000 XP
  • Sechster Skill      →   6.400.000 XP
  • Siebter Skill         → 12.800.000 XP

 

6. Premiumspielzeit kann entweder über den Premiumladen gekauft werden oder im Spiel gegen Gold getauscht werden. Die Werte sind in der weiter vorne verlinkten Tabelle von Eisenkarl1975 ablesbar.

Durch die Verbindung der Accounts von World of Tanks und World of Warplanes ist es möglich die Premiumspielzeit für beide Spiele zu verwenden. Mit ihr kommen zwei Arten von Boni.

1. Bonus: 50% mehr Erfahrung in jedem Gefecht.

2. Bonus: 50% mehr Credits in jedem Gefecht.

Entgegen mancher Annahmen aus dem Forum hat Premiumspielzeit KEINEN Einfluss auf das Matchmaking (Wie oft fliege ich Top-Stufe, welche Flugzeuge sind in meinem Team, etc.) oder den Skill der Mitspieler im eigenen Team.

Da Premiumspielzeit ab dem Zeitpunkt des Kaufes vortlaufend verstreicht ist es ratsam sich zu überlegen wann man kauft und für wie lange. Während Ferien, Urlaub, langen Wochenenden oder Zeiträumen in denen man öfter Spielt ist sie Sinnvoller als während einem anstrengenden Arbeitsmonat während dem man die Abende nur noch entspannen möchte. Man sollte jedoch auch die Wertsteigerung mit der Länge des Zeitraumes in Betracht ziehen, wenn man sich überlegt, wie lange man sich Premiumspielzeit kaufen/umtauschen möchte.

 

7. Flugzeuggebundene Erfahrung ist die Erfahrung die man erhält, sobald ein Flugzeug vollständig ausgeforscht ist und dessen Nachfolgemodell erforscht wurde.

Spielt man dieses Flugzeug danach weiter sammeln sich mit den Gefechten immer mehr Erfahrungspunkte an, die man zu einem Kurs von 1Gold pro 25 Erfahrungspunkte umwandeln kann. Gut für Leute wie mich, die es nicht mögen, wenn Erfahrungspunkte auf ihren Fliegern zurückbleiben nachdem sie auf Elite gebracht wurden. Und wer größere Projekte plant (z.B. ein Flugzeug, dass einem nicht liegt, komplett zu überspringen), für den ist das genau das richtige.

 

8. Mit der Zeit nimmt die Anzahl der erforschten Flugzeuge zu und der Hangar wird an sein Limit stoßen. Möchte man nun noch weitere Flugzeuge kaufen, so braucht man erst einmal mehr Stellplätze.

Regulär gilt 300Gold = 1 Stellplatz, gelegentlich gibt es hier jedoch gute Rabatte und ab und zu kann man über die Missionen im Spiel welche gewinnen. In der Regel werden Stellplätze dabei um 50% reduziert. Es lohnt sich auf jeden Fall mit dem Kauf von Stellplätzen auf solche Rabatte zu warten, besonders wenn man sein Gold durch Wettbewerbe erarbeitet.

Sie sind jedoch eine Notwendigkeit für jeden Sammler, der eine breite Auswahl an Flugzeugen in seinem Hangar haben möchte oder Piloten, die gerne mit jeder Flugzeugstufe unterwegs sind und viele verschiedene Maschinen fliegen wollen.

 

9. Neben den normal erspielbaren Flugzeugen gibt es noch Premiumflugzeuge. Teilweise sind diese Geschenkflugzeuge und nicht im Spiel erhältlich, teilweise kann man sie sich im Spiel kaufen. Die im Spiel kaufbaren Flugzeuge sind rechts und links neben den Forschungssträngen der einzelnen Nationen zu sehen.

Premiumflugzeuge sind in der Regel nur durch Gold oder Echtgeld erwerbbar und können nicht mit Credits gekauft werden. Selten können Premiumflugzeuge jedoch auch durch Missionen im Spiel erhalten werden. Diese Missionen sind meist äußerst Zeitaufwändig und können an verschiedene Kriterien geknüpft sein (zum Beispiel eine bestimmte Menge an Erfahrungspunkten sammeln).

Jedoch sind Premiumflugzeuge keinesfalls als überlegen einzustufen. Die Wargaming-Philosophie besagt hier, dass ein Premiumgefährt nicht Pay-2-Win ist sondern nur in etwa der Stärke eines mittelmäßig ausgebauten Flugzeuges der selben Stufe entspricht.

So kann ein Premiumflugzeug beispielsweise das wendigste seiner Stufe sein. Wenn ihm dafür Feuerkraft und Boostleistung fehlen, hat es für diesen Vorteil zwei Nachteile, die man gegen es ausspielen kann. Wie bei allen Flugzeugen muss man jedoch die ungefähren stärken und schwächen kennen, weil einem so ein Premiumflugzeug sonst ganz schnell gefährlich werden kann. Wenn man wissen möchte, ob einem die Spielweise eines im Spiel erwerbbaren Premiumflugzeuges liegt kann man dieses auf dem Testserver, der vor jedem großen Patch läuft, antesten. Auf dem Testserver gibt es Gold geschenkt, dass man nur dort verwenden kann, sodass der Kauf und Test des Flugzeuges dort keinerlei Auswirkungen auf den Account des Liveservers hat.

 

Die Vorteile eines Premiumflugzeuges sind folgende:

  • Es benötigt keinerlei Forschung
  • Das Flugzeug hat von Kauf an den 'Elite'-Status
  • Die Besatzung eines Premiumflugzeuges startet bei 100%
  • Besatzungen anderer Flugzeuge der selben Nation und des selben Flugzeugtyps können ohne Malus in das Premiumflugzeug gesetzt werden
  • Die Besatzungsschnellausbildung sowie die Möglichkeit Erfahrungspunkte zum Umwandeln anzusammeln sind ab dem ersten Gefecht gegeben
  • Für Flüge mit einem Premiumflugzeug erhält man in jedem Gefecht mehr Credits

 

 

Damit ist nun auch der zweite Teil dieses Guides abgeschlossen. Ich hoffe die Erklärungen möglichst kompakt gehalten zu haben und so, dass man entsprechende Punkte schnell wieder findet.

Weiter gehts dann mit Teil 3

 

Light :honoring:


Edited by Lightbaron, 11 August 2014 - 02:21 AM.


Lightbaron #3 Posted 22 July 2014 - 02:00 AM

    Second Lieutenant

  • Beta Tester
  • 41 battles
  • 1,728
  • Member since:
    01-26-2012

Die verschiedenen Arten von Erfahrungspunkten

 

 

World of Warplanes nutzt drei verschiedene Arten von Erfahrungspunkten von denen zwei zum Erforschen von Flugzeugen und deren Module genutzt werden können und eine der Entwicklung der Flugzeugbesatzung dient.

Die wichtigste Rolle dabei spielt die Flugzeuggebundene Erfahrung.

 

 

 

3.1 Flugzeuggebundene Erfahrung

 

 

Sie ist die Hauptressource zum Erforschen neuer Module und der Nachfolgerflugzeuge. Die gesammelten Punkte werden im Hangar rechts oberhalb der Flugzeugeigenschaften (rot umrandet) angezeigt oder im Forschungsbaum bei dem entsprechenden Flugzeug.

Mit ihr kann man sich alles erforschen, was man braucht um das Flugzeug bestmöglich an den eigenen Stil anzupassen. Motoren, Flugwerke und Bewaffnung stellen dabei die Hauptmodule und bis auf die Bewaffnung, die man variieren kann und auch sollte (alle Waffen einbauen ist nicht immer das beste) ist der Einbau von erforschbaren Motoren und Flugwerken mit einer Verbesserung der Flugeigenschaften verbunden, die Spaß bringt und das sammeln weiterer benötigter Erfahrungspunkte teilweise deutlich vereinfacht.

Für Zweisitzer gibt es oft noch die Möglichkeit von verbesserten Modulen für den Heckschützen. Dies sind meist Waffen größeren Kalibers oder besserer Feuerrate. Zur Wunderwaffe wird der Heckschütze nach einem Upgrade aber trotzdem nicht.

Die letzte Art von Modulen, die man erforschen kann, sind Außenwaffen. Dazu zählen die in Part 1 und 2 schon erwähnten Raketen und Bomben. Beide kann man gegen Flugzeuge und Bodenziele einsetzen, jedoch sollte man beim Angriff auf Bodenziele mit (schweren) Jägern bedenken, dass das eigene Team im Luftkampf wahrscheinlicher unterlegen sein wird, da sie in der Unterzahl sein werden.

 

 

 

3.2 Freie Erfahrung

 

 

Freie Erfahrungspunkte werden in der Menü- und Übersichtsleiste am oberen Bildschirmrand angezeigt (grün umrandet). Man erhält sie mit jedem Gefecht und sie entsprechen 5% der erhaltenen Erfahrung dieses Gefechts.

Einsetzen kann man sie beliebig für Module oder das Erforschen von Flugzeugen. In so einem Fall wird immer zuerst die auf dem Flugzeug befindliche Erfahrung abgezogen und die restlichen benötigten Punkte von der freien Erfahrung abgezogen.

Besser als schnellst möglich das Nachfolgeflugzeug zu erforschen ist es meist, wenn man die freie Erfahrung spart um sie in Module des neu gekauften Flugzeugs zu investieren, damit man dieses nicht komplett mit den schwachen Standardmodifikationen (stock) fliegen muss.

Wenn man ein Flugzeug auf Elite gebracht hat kann man die Erfahrungspunkte, die auf dem Flugzeug liegen, gegen Gold umwandeln in freie Erfahrung (siehe Part 2 dieses Guides).

Man munkelt, dass manch einer auf diese Weise ganze Flugzeuge überspringt, die er auf dem Testserver oder in der Beta als Schrott oder unerträglich empfunden hat.

 

 

3.3 Pilotenerfahrung

 

 

Die Pilotenerfahrung kann man direkt im Pilotenfenster (dunkelblau umrandet) ablesen. Es handelt sich dabei um eine Prozentzahl die Anzeigt, wie viel Prozent der Pilot auf dem Weg zu seiner nächsten Fertigkeitsstufe schon erreicht hat. Erreicht der Pilot 100%, so hat er die Grundausbildung abgeschlossen und man kann ihn und den Heckschützen spezielle Fertigkeiten erlernen lassen (Die Fertigkeiten werden im hellblau umrandeten Bereich gelistet).

Man erhält Pilotenerfahrung in jedem Gefecht. Die Standarderfahrung entspricht dabei der Gefechtserfahrung. Sobald ein Flugzeug Elite ist und man die Mannschaftsausbildung beschleunigen kann werden bei Aktivierung die im Gefecht verdienten Erfahrungspunkte direkt zu Mannschaftserfahrungspunkten.

Fertigkeiten können auf verschiedenes einen positiven Einfluss haben. Flugleistung, Treffgenauigkeit und Sichtweite sind nur drei der Fähigkeiten, die ein Pilot durch die Ausbildung in einer Fertigkeit verbessern kann. Reichweite und Treffgenauigkeit können beim Heckschützen verbessert werden.

Was die einzelnen Fertigkeiten genau machen steht auf der WG-Seite kurz beschrieben. Bei 'Stamina' handelt es sich dabei um 'Ausdauer' und der Skill 'Lange Reichweite' heißt in der deutschen Lokalisierung 'Adlerauge'.

Genaueres werde ich im Bereich Piloten und die Kaserne aufführen.

 

Erfahrungspunkte.jpg

(Leider funktionieren Bilder bei mir nur als Attachments... >.<)


Edited by Lightbaron, 21 August 2014 - 08:50 AM.


Lightbaron #4 Posted 22 July 2014 - 02:00 AM

    Second Lieutenant

  • Beta Tester
  • 41 battles
  • 1,728
  • Member since:
    01-26-2012

Da es derzeit einige Probleme mit verschiedenen Steuerungsarten gibt werde ich diesen Teil erst einmal hinten anstellen und sobald möglich mit den Gefechtsarten fortfahren.

 

Mir bekannte Probleme sind:

-Einstellungsverweigerung der Gamepad-Steuerung (Muss über Joysticksteuerung eingestellt werden)

-Ausrichtung des Flugzeuges am Horizont bei Verwendung von 'nach oben Nicken' (Maussteuerung)

-Verschiedene Probleme bei Verwendung der ehemaligen Vektormaus (Maussteuerung)

 


Edited by Lightbaron, 09 September 2014 - 02:21 PM.


Lightbaron #5 Posted 22 July 2014 - 02:01 AM

    Second Lieutenant

  • Beta Tester
  • 41 battles
  • 1,728
  • Member since:
    01-26-2012
- Platzhalter -


Lightbaron #6 Posted 22 July 2014 - 02:02 AM

    Second Lieutenant

  • Beta Tester
  • 41 battles
  • 1,728
  • Member since:
    01-26-2012
- Platzhalter -


Lightbaron #7 Posted 22 July 2014 - 02:02 AM

    Second Lieutenant

  • Beta Tester
  • 41 battles
  • 1,728
  • Member since:
    01-26-2012
- Platzhalter -


Lightbaron #8 Posted 22 July 2014 - 02:03 AM

    Second Lieutenant

  • Beta Tester
  • 41 battles
  • 1,728
  • Member since:
    01-26-2012
- Platzhalter -


Lightbaron #9 Posted 22 July 2014 - 02:03 AM

    Second Lieutenant

  • Beta Tester
  • 41 battles
  • 1,728
  • Member since:
    01-26-2012
- Platzhalter -


Boomstah #10 Posted 22 July 2014 - 07:39 AM

    First Lieutenant

  • Member
  • 0 battles
  • 628
  • Member since:
    01-26-2012
Sehr nett soweit  Beitrag wurde gepinnt!

Cheekibreekiivdamke #11 Posted 22 July 2014 - 10:18 AM

    They see me Ilyushin', they hatin

  • Beta Tester
  • 0 battles
  • 3,449
  • Member since:
    03-27-2013
Ich glaube, jetzt ist es endgültig an der Zeit, Lightbaron in die Riege der Contributoren aufzunehmen.

Mapegu #12 Posted 22 July 2014 - 02:22 PM

    Command Chief Master Sergeant

  • Advanced Member
  • 135 battles
  • 626
  • Member since:
    12-22-2013
What did i say? :glasses:

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es nicht das Ende.

 


Lightbaron #13 Posted 22 July 2014 - 05:06 PM

    Second Lieutenant

  • Beta Tester
  • 41 battles
  • 1,728
  • Member since:
    01-26-2012

View PostSergeantBaba, on 22 July 2014 - 09:39 AM, said:

Sehr nett soweit  Beitrag wurde gepinnt!

 

Danke dafür :honoring:

 

2.1 'Wie komme ich an Gold' ist nun hochgeladen.

2.2 'Wofür kann man Gold verwenden' ist in Arbeit.



Rukh_UE25 #14 Posted 26 July 2014 - 01:16 PM

    Second Lieutenant

  • Squadron Leader
  • 0 battles
  • 1,040
  • Member since:
    09-21-2012
Bin schon gespannt auf Teil 3.

Left the closed beta with 3888 battles and 10.570 downed planes ...


_HI0B_ #15 Posted 27 July 2014 - 08:32 AM

    Senior Master Sergeant

  • Squadron Leader
  • 0 battles
  • 156
  • [JFA] JFA
  • Member since:
    01-26-2012

Respekt! Tolle Arbeit soweit!!!

Sollte Pflichtlektüre werden!

 

Weiter so!



BIueTox #16 Posted 05 August 2014 - 08:21 PM

    Senior Airman

  • Advanced Member
  • 0 battles
  • 47
  • Member since:
    07-01-2013
schönet ding light,da wird das forum angenehm entlastet,wenns (hoffentlich) gelesen wird.:great:

Edited by BlauMann_, 05 August 2014 - 08:23 PM.

no pain no gain

Thommy_UE25 #17 Posted 25 August 2014 - 02:35 PM

    Senior Master Sergeant

  • Advanced Member
  • 0 battles
  • 408
  • Member since:
    08-07-2014
Hab's zu Anfang gelesen und hat sehr geholfen! :great:

Auf seinem Grabstein wird stehen:

"Den wollt ich haben..!"

 


GaJana #18 Posted 25 August 2014 - 09:38 PM

    Senior Master Sergeant

  • Advanced Member
  • 721 battles
  • 138
  • Member since:
    01-26-2012

Lightbaron:   DAS hätte ich gerne am Anfang (CB) lesen wollen, Respekt :medal:   1x "Follow" und alle greens

 

(Dank auch an Primarch's Guide)

 

 

 

PS:  Unter "Kreditpunkte",   6.,   4. Satz :  "Diese Gurte haben für die Länge (nicht: läge) des Gefechtes......:hiding:

 

Wenn du willst, gibts (unregelmäßig) weitere , ähhh, naja "Hinweise"

 

So far



Lightbaron #19 Posted 09 September 2014 - 02:31 PM

    Second Lieutenant

  • Beta Tester
  • 41 battles
  • 1,728
  • Member since:
    01-26-2012

View PostGaJana, on 25 August 2014 - 11:38 PM, said:

Lightbaron:   DAS hätte ich gerne am Anfang (CB) lesen wollen, Respekt :medal:   1x "Follow" und alle greens

 

(Dank auch an Primarch's Guide)

 

 

 

PS:  Unter "Kreditpunkte",   6.,   4. Satz :  "Diese Gurte haben für die Länge (nicht: läge) des Gefechtes......:hiding:

 

Wenn du willst, gibts (unregelmäßig) weitere , ähhh, naja "Hinweise"

 

So far

 

Das wäre sehr hilfreich.

Ich versuche immer möglichst alle Fehler auszubessern, aber besonders bei den längeren Textwänden und den ganzen von Open Office nicht erkannten Begriffen geht da leider der ein oder andere Fehler durch.

 

Anfang der Closed war ich noch nicht dabei, bin erst im Verlauf dazu gekommen durch das "Quiz".

 

Nachdem ich im August viel zu tun hatte (Meteor Mission, GamesCom, in WoT die Briten Meds pushen) und ich die ersten Tage des neuen Schuljahres überstanden habe, kann ich mich jetzt wieder dem hier widmen und hoffe noch diese Woche mit Punkt 5 - 'Gefechtsarten und Rotten' dienen zu können.



GaJana #20 Posted 09 September 2014 - 10:18 PM

    Senior Master Sergeant

  • Advanced Member
  • 721 battles
  • 138
  • Member since:
    01-26-2012
OK.




1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users