Jump to content


2.0 macht Spass


  • Please log in to reply
69 replies to this topic

cloud2011 #61 Posted 13 November 2017 - 09:17 PM

    Senior Master Sergeant

  • Community Contributor
  • 131 battles
  • 448
  • [OPHH] OPHH
  • Member since:
    10-30-2011
Hiho Crank :), lang nicht mehr gesehen.

Mitglied der Flying Ducks in World of Warplanes 


Wargaminggames Streaming

https://www.twitch.tv/wargaminggames

 

Leuchtfrosch #62 Posted 13 November 2017 - 10:38 PM

    Senior Airman

  • Beta Tester
  • 559 battles
  • 24
  • [SP_PI] SP_PI
  • Member since:
    01-26-2012

@ von_Grafenberg

 

Du hast dir offensichtlich viel Zeit genommen hier zu schreiben, aber welchen Bezug hat das Gesagte zu genau diesem Thread?

Gibt es nicht andere Topics die deutlich besser passen würden?!

 

Ich bin mir ehrlich gesagt auch nicht sicher, ob man WT im RB oder höher jemals mit WoWp vergleichen konnte oder kann.

Beide Spiele sprechen nicht unbedingt die gleiche Zielgruppe an (WT -Arcade mal ausgenommen, aber wer wechselt schon von WT auf WOWP?!), WG hat sich aber recht offensiv entschieden, auf die Casual-Spieler zu setzen, so wie es ja auch bei WoT und WoWs schon der Fall ist.

 

View Postvon_Grafenberg, on 13 November 2017 - 09:00 PM, said:

Was ich mit all dem sagen will  bereits zur Open Beta hatte das Spiel 10.000!!! Spieler - danach wurde nie auf die Community gehört - man Sieht mittlerweile das wir bei ca. 1.000 Spielern angekommen sind.

 

Es ist wohl auch derzeit einzig WG vorbehalten zu wissen, wohin sich die Spielerzahlen entwickelt haben seit 2.0. Die ein oder andere Stimme hier im Forum, veröffentlichte Zahlen um die 1350 Spieler zu Höchstzeiten vor 2.0.

Und wenn ich mir den Firmenhauptsitz so anschaue, muss WG irgendwas richtig machen wenn sie auf bestimmte Teile der Community hören, oder auch nicht...

 

View Postvon_Grafenberg, on 13 November 2017 - 09:00 PM, said:

Skill wurde damals großgeschrieben. 

 

- richtiges Teamplay ist in 2.0 nicht mehr möglich

- Taktik spielt kaum eine Rolle

- Flieger spielen sich wie einheitsbrei

- Stickspieler haben nurnoch nachteile (Ich habe Maus und Stick gespielt)

- Game ist ein reiner Arcade Klatscher ohne Langzeitmotivation

 

 

Wie in jedem anderen Spiel auch, wird sich auch hier ein kompetetives Spiel zwischen den Wettkampfhungrigen herauskristallisieren  und entwickeln, und es wird eventuell auch gefördert werden.

 

Ich halte es für nicht richtig, deine Langzeitzeitmotivatoren, die sich offensichtlich in keinster Weise mit dem Spiel decken, auf andere Spieler mit anderer Motivation zu schließen, aber ist ja nur deine Meinung.

Wenn alle Profisportler wären, wer würde dann noch zuschauen. Ich bin bestimmt nicht der einzige Spieler, dem es zweitrangig wichtig ist, wie  die WR ist, der Arcade Spiel gut findet weil er

nach Feierabend kein Bock auf so n Quatsch hat wie stundenlanges Vorbereiten eines Spiels ?!

 

Und eine kleine Spitze zum Schluss: Hättest du dich besser vorbereitet, hättest du bestimmt den richtigen Thread gefunden! 


Edited by Leuchtfrosch, 13 November 2017 - 10:41 PM.


von_Grafenberg #63 Posted 13 November 2017 - 10:41 PM

    Senior Airman

  • Member
  • 7 battles
  • 25
  • Member since:
    04-29-2012

Tatsache es gibt noch alte Bekannte. Hallo Cloud. :honoring:

 

Ach Fröschlein - ich mag deinen provokanten Beitrag, leider fehlt mir die zeit mich intensiv damit zu beschäftigen.

Also nur ganz kurz. Ich habe WT mit WoWp verglichen, weil beide in direkter Konkurrenz stehen, um dir das zu verdeutlichen, man vergleich auch BMW mit Audi und Mercedes, denn diese Teilen sich ein Käufersegment, ebenso wie WoWp und WT.  Außerdem habe ich in WoWp ebenso wie in WT zu einer gewissen Riege von Spielern gehört die durchaus sich mit dem Spiel auseinandersetzten und es nicht nur des Spielen Willens zu spielen, sondern auch des erfolgreichen Spielen Willens. Dein Vergleich bzgl sport hinkt gewaltig. Ich gebe dir recht das die Breite masse nie so gut wird wie die profis, die breite masse spielt aber selber auch nicht... Allerdings bekommen die Profis einen gewissen Status, so das die firmen mit ihnen zusammenzuarbeiten. Nehmen wir bspw. den Fussball, hier arbeiten Nike und Adidas mit den größen der Spieler zusammen um die Bälle noch schneller und die Schuhe noch besser sitzend zu gestalten. Glaube mir, die Kritik die wir seit jeher üben ist nicht um unsere Vormachtsstellung bzgl. Skill zu sichern, sondern um ein möglichst realistischen Eindruck unserer Erfahrungswerte zu geben. Dies können wir uns eben auch erlauben, da wir uns wirklich mit dem Spiel auseinandergesetzt haben.

 

Des Weitern ist mein Beitrag hier durchaus relevant, auch in diesem Thread (2.0 macht Spaß ist doch der Titel), ich wollte dieses Spiel wieder spielen, leider empfinde ich eben aufgrund der o.g. Gründe nicht den Spaß und habe dementsprechend meine Meinung dazu geäußert!

 

Wie die Spielerzahlen vor einem Jahr wahren und wie sie jetzt sind, ebenso wie sie zu release waren und wie sie jetzt sind, das lässt sich schon vergleichen. Die Tendenz ist ein Fakt, stark fallend, Es ist ebenso ein fakt, dass die meisten Spieler in der BETA und kurz nach release hier gezockt haben.... heißt also das es je mehr dieses Spiel casual wurde, um so mehr Spieler haben aufgehört.

(Wenn ich gegen Boots spielen will brauch ich kein MMO - das Messen mit echten Gegnern ist die Herausforderung)

 

Sorry, für Rechtschreibung und Orthografie - wie gesagt ich habe gerade wenig Zeit.:honoring:


Edited by von_Grafenberg, 13 November 2017 - 11:05 PM.

sig_von_Grafenberg.jpg
 


dan_can #64 Posted 14 November 2017 - 11:43 AM

    Second Lieutenant

  • Advanced Member
  • 192 battles
  • 1,604
  • [-DFA-] -DFA-
  • Member since:
    01-26-2012
 

Disclaimer : Kann aus Zeitgründen nicht auf alle Punkte eingehen.

 

Block Quote

 Wie in jedem anderen Spiel auch, wird sich auch hier ein kompetetives Spiel zwischen den Wettkampfhungrigen herauskristallisieren  und entwickeln, und es wird eventuell auch gefördert werden.

 

Nope. Sämtliche verbliebenen "E-Sport"-Ansätze (ich verwende mal diesen Begriff in Ermangelung einer passenden Alternative) sind mit v2.0 beiseite gefegt wurden.

Und gefördert wird/wurde hier von WG-Seite gar nichts. Die Clanwars waren eine rein von der Community organisierte Veranstaltung, WG kam "nur" bei den Preisen ins Spiel.

Nachdem ich gesehen habe, was WG bzgl Clanwars für WoWs angedacht hat, dann keimt bei mir nicht gerade große Hoffnung für WoWp.

 

Block Quote

 Und wenn ich mir den Firmenhauptsitz so anschaue, muss WG irgendwas richtig machen wenn sie auf bestimmte Teile der Community hören, oder auch nicht...

 

Ich glaube nicht, dass das Geld für den Hauptsitz durch WoWp erwirtschaftet wurde. Und wenn sie bis jetzt nur auf einen bestimmten Teil der Community gehört habe (sprich RU), dann hat es ihnen nicht wirklich was gebracht.

 

Spoiler

 


"The meaning of victory is not to merely defeat your enemy but to destroy him, to completely eradicate him from living memory, to leave no remnant of his endeavours, to crush his achievement and remove all record of his very existence. From that defeat there is no recovery. That is the meaning of victory."

  Lord Commander Solar Macharius

 

Death from AboveYoutube Channel


Huhudidi #65 Posted 14 November 2017 - 06:43 PM

    Senior Master Sergeant

  • Conquest Member
  • 61 battles
  • 334
  • [KAFU] KAFU
  • Member since:
    01-26-2012

Ich lese gerne gut geschriebene Kritik gerade von sehr guten Spielern, die eben tatsächlich noch nen gewissen anderen Blickwinkel auf das Spiel werfen können. 

 

Einige der besten und im Nachgang wahrsten Kritiken kamen zum Release von solchen Spielern, auch gerade von eurem Clan, wenn ich mich richtig erinnere. 

 

Aber einige Kritik ist einfach ne Verzerrung der Realität, natürlich sind auch weiterhin einfache Unmutsbekundungen in Ordnung, aber mit Pseudofakten gepanscht mag ich das nicht: Vor allem bezüglich der Spielerzahlen muss ich widersprechen. Wowp selber hat nie 10k Spieler (auf EU) kraft seiner selbst am Spielen gehalten. Das war ein einmaliges Hoch rund um den Release als Spielen von Wowp irgendwas an Brauchbarem für Wot abgeworfen hat. Selbst zuletzt haben einige Leute nur Geburtstage eingeflogen um freie XP für Wot einzufliegen. 

Richtig ist, meine ich, dass die Zahl der Spielenden relativ flott nach Release in den Sinkflug gegangen ist, und der größte Bruch war tatsächlich glaube um den gebuggten Patch mit der überstarken Aim-Unterstützung, wo vermutlich viele Spieler die vorher schon innerlich halbwegs Abschied genommen haben dann auch ihre Konsequenz gezogen haben. 

Auf niedrigem Niveau haben sich die Zahlen seit Einführung der Bots stabilisiert. Wartezeiten waren seitdem endlich ok und auch das Balancing hat durch die Bots stärker profitiert als durch jede andere Änderung, was meiner Meinung viel über die Unrettbarkeit von Wowp 0.5(?) bis 1.9 aussagt. Nichtsdestotrotz war das Spiel seitdem rund spielbar und ich kann jeden verstehen der der alten Version nachtrauert. 

Was die Entwicklung der Spielerzahlen nun mit 2.0 zu tun hat, das entzieht sich gerade aber meinem Verständnis. 

 

Ein wenig ungerecht ist es auch zu sagen, dass Wargaming sich nicht um eSport bemüht hätte. Einige Turniere vorm Release wurden von deren esports-Truppe ausgerichtet und mit redlich bemühten Kommentatoren präsentiert. Richtig ist wohl, dass das Bemühen recht amateurhaft war, man denke nur an die Kameramod aus der Community die es gebraucht hat um das Spiel überhaupt nur rudimentär vernünftig präsentieren zu können..

Aber ganz ehrlich, da haben sich WG und auch die Spieler selber ein wenig in die Taschen gelogen, denn das Spiel hat einfah nie das nötige Interesse dafür generieren können, oder? 

 

Man kann natürlich stundenlang drüber diskutieren was man anders hätte besser machen können: Das Spiel ganz auf die Turnierspieler als eine Art Hardcore-Titel und den World-of Titeln entwickeln und so Interesse entwickeln? Klingt theoretisch gar nicht so falsch und wäre vielleicht möglich gewesen, aber bei den vielen ja doch einfach wirkenden Fehlern in der Entwicklungsgeschichte Wowps auch glaube vollkommen illusorisch.. 

 

Die Release-Version, wie es viele der 2.0 Kritiker erträumen, konsequent auf Feedback hörend zu einem guten Spiel rumreißen? Ich glaube das ist noch viel unrealistischer. Das Ding war in einer Sackgasse, gab einige gute Posts zu Release die prognostizierten, dass WG Heavies und High-Altitude-Planes nie gebalanced bekommen würden in der Physik/Mechanik der Version, diese haben sich für mich 100% bewahrheitet. Und was für mich am schwersten wiegt, ich habe über die Jahre und die ganzen Versionen immer gute und klar analytische Kritik gelesen, warum es nicht klappt, ich habe aber nie, auch nur ein einziges Mal, eine Kritik gelesen, die einen überzeugenden Weg aufgezeichnet hätte, wie das Spiel anders funktionieren könnte. 

 

Hauptprobleme waren, wie ich meine, immer zu hohe Skill-Gap, Einsteigerunfreundlichkeit, fortwährend technische Probleme, sowie viel zu geringe Abwechslung von Partie zu Partie. 

 

2.0 nun bietet mit Respawns, vielen Botzielen und Bodenzielen deren Bekämpfung mechanikseitig Sinn macht mehr für Einsteiger und Casuals, Skill-Gap scheint geringer zu sein, darafu deuten zumindest die Siegquoten derzeit glaube ich hin, weniger Frust für viele. Abwechslung ist besser aber noch immer nicht genug wie ich meine, aber angeblich sind neue Modi in der neuen Technik einfacher zu realisieren, hier hoffe ich dann erstmal. Technische Probleme (niedrige FPS) begleiten uns leider immernoch, dringend Verbesserungsbedarf, wenn das Spiel wirklich genug Leute anziehen möchte..

 

Aber alles in allem glaube ich die klare Entscheidung zu was Neuem und der klare Bruch zum Alten war richtig und nötig. 

 

View Postvon_Grafenberg, on 13 November 2017 - 09:00 PM, said:

- richtiges Teamplay ist in 2.0 nicht mehr möglich

- Taktik spielt kaum eine Rolle

- Flieger spielen sich wie einheitsbrei

- Stickspieler haben nurnoch nachteile (Ich habe Maus und Stick gespielt)

- Game ist ein reiner Arcade Klatscher ohne Langzeitmotivation

 

Punkt 1 und 2 sehe ich anders, glaube sogar, dass mehr davon möglich ist. Punkt 3 ist definitiv zum Teil berechtig. Unterschiede wurden zusammengequetscht, sind aber immernoch da, Behauptungen wie BnZ funzt nicht mehr, GAA taugen nichts mehr sind in aller Deutlichkeit vollkommener Quatsch. Punkt 4 kann ich kein bisschen nachvollziehen, das Verhältnis Stick vs Mouse hat sich praktisch nicht verschoben und bleibt eine große Stärke von Wowp. Arcade und Langzeitmotivation ist beides begründbar, ob ersteres ein Problem ist, ist die andere Frage.

 

Ich verstehe, dass es für ambitionierte Spieler wenig sexy ist, sich in diesen sicher noch arcadiger gewordenen Modus reinzuarbeiten. Aber was klar ist: Dieser Modus ist geeignet zum täglich daddeln (meiner Auffassung nach deutlich mehr als 1.9 und vorige). Vielleicht sogar ganz gut für sowas wie Clanwars, das würde ich sehr gerne bald mal getestet sehen. Aber das Spiel braucht definitiv ab nem gewissen Zeitpunkt Beschäftigung für Spieler, die es gerne kompetitiver haben, sowas wie Endgamekram zum Ausführen der lang ergrindeten Tier X Flugzeuge - und da wäre zielführende Kritik von Spielern die sich auf höchstem Niveau bewegen glaube ich enorm wichtig. Die Kritik von dir Grafenberg taugt dafür leider nicht, sondern fügt sich trotz mehr Inhalt als im Schnitt doch eher in die 'Ich mags halt nicht' Schiene, die hier so viele fahren. 

 

Wenn Wargaming die technischen Dinge in den Griff bekäme und sowas wie nen vernünftigen und fürs Fliegen passendes Endgame auf die Beine bekäme, dann kann das Spiel auf Grundlage von 2.0 wirklich gut werden. Nur meine Meinung, aber möglichst begründet und ich hoffe halbwegs fundiert.



Gustav_62 #66 Posted 14 November 2017 - 08:00 PM

    Command Chief Master Sergeant

  • Advanced Member
  • 13 battles
  • 615
  • Member since:
    12-22-2013

Nach allem, was ich bisher verstanden habe, soll sich die neue Version doch vor allem um den Gelegenheitsspieler (neudeutsch "casual gamer") bemühen.

Genau das bin ich bisher gewesen. Wenn man sich nicht stark mit einem Spiel beschäftigt will und nur am Feierabend solo oder mit Freunden ein paar Gefechte fliegen will, macht die neue Version keinen Sinn. Ich habe heute nochmals zwei Gefechte geflogen, beide gewonnen, aber ich weiß nicht warum. Es gibt Kommandozentralen, Raketenbeschuß, Bomberangriffe, Sturmfronten und und und. Genau damit will ich mich aber nicht beschäftigen müssen, wenn ich mal ein Spiel machen will. 16 Minuten lang ist das Youtube-Video von AngryChilli zu den Grundlagen von 2.0. Das Spiel wendet sich an casuals? Eher nicht.

 

btw: Etwas, was ich partout nicht verstehen kann, sind Ansichten wie Huhudidis, der allen Ernstes "zielführende Kritik" einfordert. Es hat diese Kritik in hunderten von Statements von Spielern auf den Testservern und im Spiel gegeben, inklusive praktischen Verbesserungsvorschlägen von der Spielemeta bis zu Details im Flugzeugbalancing. Das Ergebnis ist eine neue Version, die optisch einem Handygame ähnelt und alles, was nicht kritisiert wurde, über Bord geworfen hat.

 

Das Spiel wird nicht mehr gut* werden, weil WG seine Spielerbasis nicht einmal wahrzunehmen scheint. Das ist meine jetzt fast vierjährige Erfahrung.

 

*gut definiert erfahrungsgemäß jeder Spieler für sich selbst, dass jemand darin nicht übereinstimmt, gibt ihm nicht das Recht, anderen Realitätsverzerrung vorzuwerfen.


Edited by Gustav_62, 14 November 2017 - 08:00 PM.

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es nicht das Ende.

 


von_Grafenberg #67 Posted 14 November 2017 - 08:06 PM

    Senior Airman

  • Member
  • 7 battles
  • 25
  • Member since:
    04-29-2012

View Postdan_can, on 14 November 2017 - 11:43 AM, said:

Spoiler

 

 

Hallo Dan, grüß dich ebenso! Sag ruhig Crank, dann wissen wenigsten die Alten Hasen wer gemeint ist. von_Grafenberg ist mein Fliegernik in WT. Passt einfach besser zu den historischen, realistischen Schlachten in deutschen Flugzeugen :honoring:

 

Ich hätte eine einfache Lösung womit echt einige Spieler wieder zurückkommen würden. Spielt 0.3.5 oder 0.4.3 wieder auf. So jetzt habe ich auch einen wirklichen Verbesserungsansatz geliefert, der die meisten Probleme beheben würde.  :trollface: (überspitzt dargestellt, aber iwie sollten die alten Hasen wissen, dass hier einiges an Wahrheit dahinter steckt!)

 

So und nun zu dir Huhudidi, ich finde es erstmal gut, das du dich mit einem ausführlichen Text mit meinen Aussagen auseinandersetzt.

Lass mich kurz auf deine Punkte eingehen die du nicht teilst. Teamplay ist nicht möglich, wie willst du das widerlegen? In einem Spiel wo 75% und mehr Bots sind kann man mit dem Team nicht zusammenspielen, da man die KI nicht beeinflussen kann. Somit ist auch Punkt 2 belegt, wie will ich taktisch agieren wenn die die einer Taktik folgen dies nicht können, weil es Bots sind?

Die CW und Events wurden fast immer von der Community ausgerichtet - hier war sehr viel initiative da, die man hätte einfach fördern müssen, nicht nur mit einwenig Gold, sondern mit offenen Ohren und einem Konstruktiven Dialog! Dieser war nie da. CW, Turniere und Events hat fast immer die Community veranstaltet! Dieser kompetitive Gedanke wurde leider auch verworfen... Das spiel war leider nicht mehr zu retten als es immer mehr casual wurde. Es wurde seitens WG immer stiefmütterlich behandelt. Der große Erfolg von WoT hat die Leute überheblich werden lassen, die Quittung bekommt WG mit  WoWp. Um es betriebswirtschaftlich auszudrücken ist WoT die Cash Cow und WoWp der poor dog.... WoW ist iwas zwischen Question mark und Star.... aber wird wohl nie die Spieler erreichen eines WoT.... aber wir schweifen ab - somit back 2 topic.

 

So nun zu den Stickspielern, ich kenne einige, habe viele sogar in der BETA ausgebildet und noch zum Release immer wieder mit Rat und Tat zu Seite gestanden, Bierzeltboxer hatte hierzu ein Tutorial video gemacht, ich im Forum ein Tutorial geschrieben mit Screens und Einstellungstipps. Glaube mir, es ist mittlerweile wie bei WT (in AB und RB) - als Stickspieler ist man der Ar**ch, man ist unbeweglicher, hat noch weniger Übersicht, die Vorteile des sticks, wie die gute Beweglichkeit sind obsolet, da dies mit der Maus mittlerweile genauso gut geht, wenn nicht sogar besser, da hier einfach das Flugzeug vom PC gesteuert wird, der eine Maus über den Bildschirm schiebt. Die Youtuber die jetzt 2.0 bewerben sagen sogar, das man rollen nicht braucht, da es überflüssig ist und das in einem TX Gefecht, wo eben genau solche Feinheiten einen unterschied machen sollten... Dies ist nun noch extremer wie früher. Fakt, frag doch bitte mal die Stickpiloten.

 

So nun der nächste Punkt: Wieso sich meine Kritik also nicht eignet solltest du mir bitte nochmal genauer darstellen? Ich habe sogar einen sehr einfachen Lösungsansatz dargestellt, welcher zwar viel Entwicklungsarbeit zunichte macht, aber sicher noch am ehesten den Wünsche der kompetitiven Spielern entsprechen würde, und das sind in einem reinen PVP Spiel nahezu alle. Denn deswegen spielen Sie es ja - um sich mit echten Menschen zu messen und zu lernen. So ein Spiel lebt eben doch von der Langzeitmotivation, und somit von den Spielern die dieses Spiel fördern. Somit sollte man eine Win Win Situation versuchen herbeizuführen. Mit Win Win meine ich folgendes: Die Entwickelr hören auf die Community und die Spieler zahlen dies mit Spielzeit, barer Münze und Feedback zurück. In meiner ganzen Zeit in WoWp (von der Closed Beta an) hat man so gut wie nie auf die Community gehört. Stark kritisierte Dinge, wie der Aimbot wurden eingeführt, trotz massiver Kritik im Forum und unter den Testern. Später wurde es wieder entfernt - was zeigt, das die Spieler Recht hatten.... Das durch dieses zu spät behobene Malheurs allerdings fast 50% der Spieler bereits ihren Hut genommen hatten ist ebenso traurig, wie fahrlässig, da es vermeidbar gewesen wäre. Dies ist nur ein Beispiel, welches aufzeigen soll, wie Community versucht hat hier Fehler zu beheben. Dies ist nicht eine Ausnahme gewesen, sondern die Regel. ein anderes Bespiel, was ebenfalls verdeutlich soll wie sich ein kleiner Fehler auswirken kann. Gehen wir in den Autombilbereich.

 

Nehmen wir an ein Motor hat zuwenig Öl - Problemlösung: Auffüllen von Öl. Kostenpunkt für Standardöl 10W40 ca. 50€

Passier dies nicht, kommt es zu einem Motorsschaden - Kostenpunkt, je nach Modell 8.000€.

 

Was ich hier ausdrücken will ist einfach. Wir haben immer das Öl (Feedback, Geld, Zeit) in dieses Spiel investiert.

Dennoch ist man mit diesem Motor weitergefahren bis es nun zu einem Motorschaden (Aimbot - Version 2.0) gekommen ist.

Ob die neugewonnen Spieler dieses Öl (Feedback, Geld, Zeit) ebenfalls bereit sind hineinzustecken wage ich zu bezweifeln.

Dieses Spiel machte Spaß durch den Kampf Player vs. Player... Dieser ist nun nahezu nicht mehr vorhanden durch übermäßige Boots, zu kleine Karten, nervige Aufgaben die mehr Pflicht aus Bonbon sind... Es ist einfach überfüllt mit unnützen Mumpitz der einfach von der Schwäche des Spiels ablenken soll, diese aber noch mehr verstärkt. Das ablenken funktioniert eben nur bei den neuen Spielern! Man darf nicht vergessen, hier geht es immernoch um den Luftkampf, PVP. Dies ist der Grund wieso Spieler es begonnen haben zu spielen. Dies sollte Matches entscheiden. Der Skill der Spieler, nicht das Team, bei dem die Boots gerade den Sieg algorithmus abrufen....

 

Vielleicht wollte WG hier wirklich einen Schnitt machen und sämtliche Leute die mit Herzblut und viel Zeit bei der Sache waren abhängen, aber selbst wenn es wirklich der Goodwill war dieses Spiel am leben zu halten und neue Spieler dazu zu gewinnen ist dies wohl sehr in die Hose gegangen. Denn diese Spieler die dieses Spiel mit ihrer Zeit, ihrem Geld, ihrer Klasse, Ihren Threads, Ihren Tutorials, Ihren vielen Abschüssen am leben gehalten haben sind nun größtteils alle weg. Jetzt fragst du dich wieso hält man ein Spiel am Leben in dem man viele Abschüsse macht? Weist du wie oft ich nach einer 7+ Kills angeschrieben wurde und gefragt wurde wie man das macht, dann wurde ein Übungsraum aufgemacht und dem jungen gezeigt wie man ein paar Grundlegende Sachen meistert. Genauso habe ich dies auch von der Community erfahren dürfen. Keyne, Krach_Un_Wech, Gentle1. Extince, Gr0lim, Greyshark, n0f4ke, chasey, cheaterhater all das sind Jungs von denen ich lernen durfte. Der Beste ever war Gentle1. Sowas bildet eine Community, sowas hält Wissen und vermehrt dieses .... all dieses Wissen geht nun verloren oder ist gar schon weg.... Vielleicht ist hier auch ein gewisses Maß an Resignation dabei, aber diese ist wohl berechtigt, denn wenn alles gut wäre würde ich nicht resignieren und soviele mit mir. Ich würde es gern auf einen Versuch ankommen lassen, der SO wohl nie stattfinden würde. Macht ähnlich wie bei der Cluster Auswahl des Servers (EU, RU) eine Server auswahl - ein Server ist 2.0 und ein Server ist der Release Server. Hier gäbe es vergleichbare Zahlen und man wüsste sehr schnell, welche die bessere, weil beliebtere Version ist....

 

View PostGustav_62, on 14 November 2017 - 08:00 PM, said:

Nach allem, was ich bisher verstanden habe, soll sich die neue Version doch vor allem um den Gelegenheitsspieler (neudeutsch "casual gamer") bemühen.

Genau das bin ich bisher gewesen. Wenn man sich nicht stark mit einem Spiel beschäftigt will und nur am Feierabend solo oder mit Freunden ein paar Gefechte fliegen will, macht die neue Version keinen Sinn. Ich habe heute nochmals zwei Gefechte geflogen, beide gewonnen, aber ich weiß nicht warum. Es gibt Kommandozentralen, Raketenbeschuß, Bomberangriffe, Sturmfronten und und und. Genau damit will ich mich aber nicht beschäftigen müssen, wenn ich mal ein Spiel machen will. 16 Minuten lang ist das Youtube-Video von AngryChilli zu den Grundlagen von 2.0. Das Spiel wendet sich an casuals? Eher nicht.

 

btw: Etwas, was ich partout nicht verstehen kann, sind Ansichten wie Huhudidis, der allen Ernstes "zielführende Kritik" einfordert. Es hat diese Kritik in hunderten von Statements von Spielern auf den Testservern und im Spiel gegeben, inklusive praktischen Verbesserungsvorschlägen von der Spielemeta bis zu Details im Flugzeugbalancing. Das Ergebnis ist eine neue Version, die optisch einem Handygame ähnelt und alles, was nicht kritisiert wurde, über Bord geworfen hat.

 

Das Spiel wird nicht mehr gut* werden, weil WG seine Spielerbasis nicht einmal wahrzunehmen scheint. Das ist meine jetzt fast vierjährige Erfahrung.

 

*gut definiert erfahrungsgemäß jeder Spieler für sich selbst, dass jemand darin nicht übereinstimmt, gibt ihm nicht das Recht, anderen Realitätsverzerrung vorzuwerfen.

 

Danke Gustav - du sprichst mir aus der Seele - die Kritik die wir äußern wird einfach als nicht richtig abgetan, weil es ja individuelle Eindrücke und somit subjektiv ist. Das aber eine breite Masse diese Eindrücke teilt ist dann Statistik und somit wird aus der Subjektivität ganz schnell Objektivität, welche auf Kausalität beruht. Fakt ist die Spielerzahlen waren mal weit höher und sind nun zusammengeschrumpft. Fakt ist man Spielt eine PvP um gegen andere Spieler zu spielen, auch dies ist nicht mehr gegeben. Fakt ist die Spieler die das beste für dieses Spiel wollten werden zum wiederholten Male vor den Kopf gestoßen. Fakt ist es gab Zeiten wo 10.000 Spieler online waren. Das ist kein pseudo fakt, sondern Tatsache (Also stelle mich bitte nicht als Lügner da, vorallem wenn du in deiner Aussage selbst belegt hast). Fakt ist auch, das WG diese chance mit dem Aimbot, kläglich verschenkt hat. Fakt ist, ich kann hier argumentieren wie ich will, es wird leider am Status quo rein gar nichts mehr ändern, da es dies hier noch nie getan hat! :facepalm:

 

PS: Danke huhudidi, das du bestätigst, dass einige der Besten und wahrsten Kritiken von uns (DFA und den ganzen anderen Top jungs, die sich alle untereinander gekannt hatten) damals kamen, genau das sollte doch aufzeigen, das wir es damals ebenso wie heute immernoch gut meinen und das Beste für das Spiel und die Community wollen! Insgesammt gehen wir ja in vielen Punkten überein mit unserer Meinung, nur die Enttäuschung über das vermeidbare scheitern, sollte man äußern dürfen und ebenso auch darauf hinweisen, das man wirklich vieles getan hat, seitens der Community um eben dieses zu vermeiden, aber nie auf einen wirklich gehört wurde. Und das ist nunmal die Grundregel, der Kunde hat immer recht, denn wenn man seine Wünsche nicht erfüllt, hat man iwann keinen Kunden mehr...:hiding:

 

 


Edited by von_Grafenberg, 14 November 2017 - 09:19 PM.

sig_von_Grafenberg.jpg
 


Huhudidi #68 Posted 14 November 2017 - 09:04 PM

    Senior Master Sergeant

  • Conquest Member
  • 61 battles
  • 334
  • [KAFU] KAFU
  • Member since:
    01-26-2012

Bei der Sache mit den Stickspielern werden wir wohl nicht zusammenkommen. Richtig ist, dass schon weit vor 2.0 mit den Autoklappen ein Vorteil der Sticks abhanden gekommen ist, aber es war eben ein Vorteil, ich sehe die beiden Steuerungen immernoch weitestgehend auf Augenhöhe - bin aber sicherlich in Sachen Maussteuerung nicht fit genug um hier der Wahrheit letzten Dingens für mich beanspruchen zu können. Klar ist schon immer gewesen, das Stick mehr Einarbeitung, vllt etwas mehr Können braucht, aber die Resultate am Ende halte ich für vergleichbar. Ne Spielmöglichkeit auf hohem Niveau würde hier letztlich wohl nur für Klarheit sorgen.. 

 

Im Punkt Taktik und Bots bin ich voll bei dir. Je mehr Bots in einem Team desto weniger Taktik ist möglich. Das ist allerdings ein Problem nicht des Modus, sondern des Matchmakings. Auch fehlen derzeit bei vielen Spielern noch einiges an Spielverständnis und auch ohne Bomber auf allen Stufen ist das Spiel in der Hinsicht momentan leider noch unfertig. Ich wär sehr gespannt darauf irgendwann hoffentlich bald Clanwars zu sehen, denn da würde der Modus auf Herz und Nieren was strategisches Spielen angeht geprüft werden. Aber nun wieder im Vergleich zu Pre 2.0 - Da war nicht viel mit taktischen Kniffen. Duos haben simpel von oben und bei einfachem den Hintern des anderen beschützen dominieren können. Ich glaube es war das letzte Turnier vor Release, das die Gwdys gewonnen haben, das perfekt gezeigt hat was ein limitierter Tunnel die Mechaniken gewesen sind, als einfach das Team gewonnen hat das nur Heavies in möglichst enger Formation am effektivsten ausgeflogen haben - alle Turniere danach haben das nur aufgrund von Regeln und Begrenzen von Heavies umgangen. 

Was stimmt - Duellsituationen, enge Konstellationen in Zusammenspiel aus Skill und Flugzeugen waren besser im alten Modus. Aber solche kamen immer nur alle soundsoviele Spiele und rein zufällig zustande. Dampfwalzensiege gab es definitiv öfter - eine Folge von zu großer Skillgap und Absenz von Balance zwischen den Flugzeugen und Klassen. 

 

Ich hab keine Glaskugel - ich kann nicht behaupten, dass es nicht einen Weg hätte geben können, den alten Modus und die alten Mechaniken zu was Gutem zu führen, aber ich hab ihn wie gesagt nirgendwo realistisch aufgezeigt gesehen und kann von daher nur anderer Meinung sein, 2.0 ist ein vielversprechenderer Weg und fast wichtiger als die Art des Weges - dieser Modus und eigentlich schon die Einführung der Bots hat den Hinweis gegeben, dass WG erkannt hat, dass das hier mehr eigenständiges Spiel sein muss als einfach ein Wot der Lüfte. Scheitern ist immer noch gut möglich, aber das davor ist nunmal schon gescheitert gewesen, meiner Meinung schon im Grunde zum Zeitpunkt des Release. 

 

Was die Community angeht, ich sehe hier inzwischen wieder öfter auf Neueinsteiger oder sonstige Fragen neue Spieler, neue Namen antworten. Vllt kommt das wieder in Gang, WG wird das seine dringend dazu beitragen müssen, einige der leider raren Texte von der Seite legen zumindest Nahe, dass die Erkenntnis und der Wille da sind. Und ich glaube, ja, aus deinem Text spricht eine ganze Menge Resignation und ja, ich kann sie mehr als gut verstehen (ich bin mir etwa sicher, wenn ich Vektor-Mouse-Pilot gewesen wäre, hätte ich auch mit 2.0 den Hut genommen), aber es ist leider so, dass hier so viel an geballter Resignation teils eben sehr viel weniger fundiert und zwar auch verständlich polemisch ins Forum geschwemmt wird, dass es diesen Ort hier leider teils für jemand der dem jetzigen Weg positiv gegenüber steht sehr schwer verträglich macht. Auf jede hilfreiche Antwort auf eine neugierige Frage kommt derzeit fast immer noch ein 'ist doch egal, wozu den Rotz noch Spielen'. Unabhängig von der Frage ob 2.0 was taugt, sowas wie die bessere Arbeitsgrundlage sein könnte, glaube ich sollte man einfach realistisch genug sein, dass die Version vorher zumindest nicht genug getaugt hat um auf eigenen Füßen bestehen zu können. Und das meine ich wirklich nicht als Treterei gegen die, die die Alte mehr mochten. Ich bin mir eigentlich sehr sicher, dass WG einen Erhalt des alten Modus ernsthaft abgewogen hat und glaube, dass die Entscheidung dagegen eine durchdachte gewesen ist, ich würde es jedem der die alte mochte gönnen, dass die Dinger nebeneinander bestehen könnten. 

 

Kleiner Edit hintendran: Ich werde selber auch nicht müde zu betonen, dass ich Wargamings Art zu kommunizieren für äußerst schwach halte und auch rund um den 2.0 Release für ungenügend halte, wobei ich nicht weiß inwieweit das ein EU oder generelles Problem ist. In dem Fall kamen einige gute Antworten von den Devs aber immer irgendwie zu spät - einen Satz (bzw Teil davon) den ich glaube ich so häufig wie keinen anderen gehört habe, ist '..ich bin so häufig von Wargaming enttäuscht worden..' - diesen würde ich mir als Firma für die nächsten 1-2 Jahre an eine prominente Stelle des Büros nageln. Und WG tut gut daran wirklich alles an Kritik durchzuarbeiten, nur am Ende ist nunmal so, nur die konstruktive wird in diesem speziellen Fall eben diesem Spiel helfen. 


Edited by Huhudidi, 14 November 2017 - 09:34 PM.


jabbasDaD #69 Posted 15 November 2017 - 09:35 AM

    Senior Master Sergeant

  • Advanced Member
  • 619 battles
  • 267
  • [R2_D2] R2_D2
  • Member since:
    11-04-2013
Ich möchte als nicht Veteran,  der aber sowohl 1.9 wie auch jetzt 2.0 gespielt hat/ spielt im Kern huhudidi zustimmen, was die Möglichkeiten in 2.0 angeht. Die Mechanik ist so angelegt, dass das Spiel eine Vielzahl taktischer Möglichkeiten bietet. Die mit ein bisschen Einarbeitung gut verständlich sind. Das Spiel ist schneller geworden und die taktischen Anforderungen ändern sich im Spiel schnell. Einsteigerfreundlich ist das am Anfang, weil jeder mal Erfolge hat. Aber. Die Dominanz guter Piloten ist zu spüren,  weil diese Akzente setzen können und im richtigen Flugzeug ein Spiel bestimmen. Und das tun Leute. Die es vorher schon gemacht haben. Als Lob darf uch Namen nennen hoffe ich. Also z.b. HuiAk.  bedeutet, gute Spieler können sich schnell auch auf diesen weniger berechenbaren Modus einstellen. Vorteil ist. Auch als nicht ganz so guter Spieler habe ich Möglichkeiten trotz besseren Gegners im falschen Flugzeug zu gewinnen. Daa Spiel ist in meinen Augen ein anderer Ansatz. Den man mögen kann oder als zu konfus ablehnen kann. Auf low Tier sind viele humans meistens von Nachteil. Die fliegen nämlich genau so wie die bots. Wobei die bots vorhersehbarer sind. Schwieriger sind Duelle, weil zum einen mehr Ziele unterwegs sind und zum anderen die Erkennbarkeit durch Wegfall der zielkamera und Reduzierung des hud. Die flugzeugklassen fliegen sich weiterhin unterschiedlich. Auch BnZ ist möglich, wenn auch treffergenauigkeit durch den Wegfall des zielkreises schlechter ist. Das Konzept aber ist für mich stimmig, wenn man Reparatur, nachladen und respawn akzeptiert. Es ist eben kein duellmodus mehr. Als ich angefangen habe, 1.8 glaube ich, wurde mir gesagt, ich brauche 1k Spiele. Um mich reinzudenken. Bin ich geflogen. Werde ich auch jetzt fliegen in 2.0,  weil die Taktiken sich durch Spiele entwickeln und erkennbar werden. Die ersten 20 Spiele war ich geschockt vom wilden rumgefliege   denke aber jetzt die Grundregeln und notwendige Spielweise zu verstehen. Kann man mögen, muss man natürlich auch nicht. Weil es eine stark von 1.9 abweichende Spielweise ist. Beispiel ist suicide. Fällt mir immer noch schwer, weil ich stolz darauf bin, nicht respawnen zu müssen, aber die spielmechanik erfordert es  in bestimmten Situationen.  Wenn man effektiv spielen will. Die technische Umsetzung ist so gut oder so schlecht wie bisher auch. Die flugeigenschaften müssten noch nachjustiert werden, aber auch das war bisher bei jedem update so,  wo ins balancing eingegriffen wurde.  Zum stick kann ich nichts sagen. Fliege mit Maus und Laptop. Bin zuviel unterwegs für einen stick. Mein Fazit. Ich habe 1.9 gerne gespielt und spiele jetzt 2.0 gerne. Viele verbesserungswunsche sind berechtigt. Waren Sie früher auch. Gibt darauf wenig Resonanz seitens wg. Das ist für mich auch ein hauptkritikpunkt, weil so keine offene Kommunikation mit den Spielern zu Stande kommt. 

I_Veteran_I #70 Posted 16 November 2017 - 08:07 AM

    Airman Basic

  • Member
  • 37 battles
  • 2
  • Member since:
    11-11-2017

2.0 ist alles andere als Gut! Grafik ist Verschwommen mit einem hauch Zeitlupen Effekt, der Sound von MG's oder Motoren ist nicht mal in Billigsten Spielen so miserabel. Keine Stabile Server Performance, Spiel stürzt fortlaufend ab. Andere Spiele mit höheren Ansprüchen laufen einwandfrei. Ansagen,Anzeigen im Spiel haben einen bug, Gegenteil der ansagen ist zutreffend. Alles im allen Spiel hat NULL Langzeit Motivation, maximal eine stunde und der Fun Faktor ist weg. Wenn 2.0 besser als der Vorgänger sein soll wie schlecht war dann 1.9

 






1 user(s) are reading this topic

0 members, 1 guests, 0 anonymous users